Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3D Drucker Bausatz - Zusammenbau einfach?
#1
Hallo Leute,

ich interessiere mich für 3D Drucker Bausätze, habe aber Null Erfahrung damit und ich
bin auch nicht sonderlich technisch begabt.

Kann mir jemand sagen ober es kompliziert ist solche Bausätze zusammen zu basteln?
Oder schafft das ein normal begabter Mensch  Big Grin ?

Gehen solche Bausätze schneller kaputt und wie ist es mit der Ersatzteil-Lieferung.

Ich hoffe mich kann jemand beraten... danke für Eure Zeit.

DANKE!!!
Julia
Heart
Antworten
#2
Grüß dich Julia.

Um festmachen zu können, wie schwer es dir fallen könnt einen 3D-Drucker zusammen zu bauen, wäre es hilfreich zu wissen welche Art von Vorkenntnissen du im Zusammenbau von Geräten dieser Art besitzt und welcher Bausatz dein Interesse geweckt hat. 
Da ich ausgebildeter Industriemechaniker bin, traue ich mich an so ziemlich jedes Projekt das mit Schrauben etc zu tun hat. "Normal begabte" Menschen haben hingegen schon manchmal Probleme mit den Möbeln eines gewissen Schweden. ^^ (Nicht dass es mir da nie so gehen würde. Die sind halt einfach billig gearbeitet)

Druckerbausätze gibt es mittlerweile gefühlt wie Sand am Meer. 
Es gilt solche, die im Aufbau eher so simpel wie ein IKEA-Schrank mit Schiebetüren und Innenbeleuchtung sind und dann gibt es die, für die man noch extra Teile von Hand zusägen muss. Die sind dann eher im Bereich "Ich mache mir die Einzelteile für den Schrank direkt selber" anzusiedeln. 

Bei der Frage nach Ersatzteilen kommt es darauf an ob der Drucker deiner Wahl ein "OpenSource"-Projekt ist oder das Produkt einer Firma. 
Open-Source heißt, dass diejenigen die das Gerät entwickelt haben, ihre Baupläne ins Netz zur freien Verfügung aller gestellt haben. 
Hier mal eine Reihe an Links zu den mir bekannten Open Source Druckern:
https://ultimaker.com/
http://printrbot.com/
https://www.lulzbot.com
http://reprappro.com/
https://eu.makerbot.com/produkte.html
Von einigen gibt es bsplw. jede Menge Ersatzteile aus den unterschiedlichsten Materialien bei Ebay zu erstehen. 
Fraglich ist dann immer nur die Qualität dieser Teile. Und Umtausch ist bekanntlich auf Ebay ausgeschlossen.

Generell würde ich jedem der keinerlei technische Vorkenntnisse hat, also jeder der es nicht hinbekommt bsplw. einen Toaster oder Computer zu demontieren, zu reinigen und wieder zusammen zu bauen, von einem Bausatz abraten. 
Es gibt immer genügend Probleme und Stolpersteine die dem Laien den letzten Nerv rauben.
Und keiner will nachher mit einem 700€ teurem Schrotthaufen das heimische Wohnzimmer dekorieren. 

Mein Rat: Schau dir die Links oben an, nimm 2~3 von denen in die engere Auswahl und schau dir dann "How to"-Videos zu diesen Modellen auf Youtube an. 
So bekommt man am ehesten ein Gespür dafür wie viel Aufwand wirklich mit einem solchen Projekt einhergeht. 
Hier ein nettes Beispiel anhand eines Prusa Mendel.
Mechanic: https://www.youtube.com/watch?v=KKLXp4y-...ion_727794
Elektronik: https://www.youtube.com/watch?v=G_XKy5H6wLA
Und für den Fall das Englisch kein Problem für dich ist: 
RepRap i3: https://www.youtube.com/watch?v=id90y5fkirE

Mit freundlichen Grüßen,
Roland P.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste